In der Keramikwerkstatt können verschiedene Themen Kurse, sowie Workshops besucht oder gebucht werden.
Sei Kreativ und mache Dinge mit den Händen selber, dass fühlt sich gut und richtig an.

Ein paar Infos rund um den Kurs:

Im Keramikatelier werden hauptsächlich Steinzeugtone, die je nach Glasur bei 1220° bis 1280°C gebrannt werden, verwendet. Daher können die fertigen Keramikunikate auch im Winter im Garten stehen gelassen werden, da diese winterhart und frostsicher sind.

In Ausnahmefällen oder wenn gewünscht verwenden wir auch Steinguttone, sogenannte Niederbrandtone, die bei 1080°C gebrannt werden. Diese Objekte sollten im Winter nicht im Garten stehen bleiben da diese Porös sind und daher nicht winterhart und frostsicher sind.

Es besteht, wenn gewünscht, die Möglichkeit, mit Porzellan zu arbeiten. Porzellan ist kein einfacher Werkstoff und ist daher sehr anspruchsvoll und nicht für Anfänger geeignet. Gerne bespreche ich das Thema Porzellan mit dir persönlich.

Material und Brennen im Rahmen eines Kurses:

Wenn nicht anders angegeben verstehen sich die Preise exkl. Material und Brennen.
Mir ist ein färe Preisstruktur wichtig. Daher kann ich hier keine genauen Preise angegeben. Die Preise können im Atelier gerne eingesehen werden.

Materialien
Ton, Porzellan, Engoben und Glasuren werden nach Gewicht abgerechnet. Keine Angst, es tönt komplizierter als es ist.

Brennen im Elektroofen
Wird nach Volumen abgerechnet

Andere Brenntechniken
Raku, Fassbrand oder Lagerfeuerbrand dauert ein halber bis ganzer Tag. Die Preise werden im Rahmen des Kurses angegeben.
Spezielle Materialien
Gold, Lüster, Stelenständer, spezielle Tone, spezielle Glasuren etc. werden separat abgerechnet.

Dekorbrand
Wird separat nach Volumen abgerechnet